DIAF-Präsentation im Rahmen der Comics-Ausstellung „KOPFKINO“ im kunsthaus dresden

Die ausgewählten Positionen in der Ausstellung „Kopfkino“ des Kunsthauses Dresden belegen eindrücklich, dass Comic mehr mit Kunst zu tun hat als allgemein angenommen. Mehr noch bildet Comic als anerkanntes popkulturelles Medium die Brücke zwischen angewandter und bildender Kunst. Da es bei „Kopfkino“ nicht nur um imaginäres Kino geht, werden in Schaufenstern in Dresden während der Ausstellungsdauer gezeichnete und animierte Kurzfilme zu sehen sein. Der Themenabend „Fokus Dresden“ widmet sich der Animationsfilmgeschichte der Stadt sowie auch neuen, unabhängigen Filmproduktionen. Das DIAF stellt in diesem Rahmen u. a. die DEFA-Filme Leben und Thaten des berühmten Ritters Schnapphahnski (Günter Rätz/Gerd Mackensen, 1978) und Inselwitz (Lutz Stützner, 1990) vor.

2.2. bis 20.4.2008 im Kunsthaus Dresden