KiKiLi und Clubkino im Lingnerschloss, Juni 2023

Ein friedlicher Tag, Sieglinde Hamacher, DDR 1985. ©DEFA-Stiftung/Werner Baensch
Ein friedlicher Tag, Sieglinde Hamacher, DDR 1985. ©DEFA-Stiftung/Werner Baensch

6. und 20. Juni, 16.30 Uhr: KURZ.FILM.CLUB.

Filme schauen und diskutieren. Kurzfilmprogramme gestalten. Kinovorstellungen organisieren.

Du bist zwischen 10 und 14 Jahre alt und hast Lust auf Filme und junges KINO? Dann komm in unseren Kurz.Film.Club.

Anmeldung, Ideen und Infos: kurzfilmclub@filmfest-dresden.de
in Kooperation mit dem Filmfest Dresden

 

4. Juni, 11 Uhr: Trickfilmsonntag: Werkschau der Trickfilmschule Fantasia e. V.

Chance, Nikol & Yaroslava Jacobson, Ukraine/D 2023. ©Nikol & Yaroslava Jacobson/Fantasia Dresden e. V.

Chance, Nikol & Yaroslava Jacobson, Ukraine/D 2023. ©Nikol & Yaroslava Jacobson/Fantasia Dresden e. V.

Junge Talente treffen erfahrene Meister:innen

Seit 23 Jahren begeistert die Trickfilmschule Fantasia Dresden Kinder und Jugendliche für den Animationsfilm und fördert die Entwicklung von Kreativität, filmhandwerklichem Fachwissen und gestalterischem Können. Dabei werden im Trickfilmstudio alle möglichen Techniken ausprobiert: Zeichentrick, Legetrick, Sand- und Knetanimation – einfach alles, was zum Leben erweckt werden möchte. Die Werkschau präsentiert neue Arbeiten aus verschiedenen Kursen, dem Internationalen Trickfilmworkshop ANIMA und dem Legetrick-Workshop, der im Rahmen des 35. Filmfest Dresden 2023 mit Schülerinnen und Schülern der Melli-Beese-Grundschule Dresden erfolgreich durchgeführt wurde.

Filmauswahl:

  • Verblühter Löwenzahn, Klasse 4 der Melli-Beese-Grundschule, D 2018, Sandanimation, 1 Min.
    Diesen Film gestalteten Schülerinnen und Schüler im Rahmen des 30. Filmfest Dresden 2018. Inspiriert von einem Frühlingsgedicht von Josef Guggenmos animierten sie einen Tag lang in der Sandwerkstatt im Studio der Trickfilmschule Fantasia mit der Künstlerin Alla Churikova. Sie stand den Kindern zur Seite und zeigte ihnen, wie Sand zum Leben erweckt werden kann.
  • Chance, Nikol & Yaroslava Jacobson, Ukraine/Deutschland 2023, Legetrick, 3 Min.
    Handy weg? Mach was daraus!
  • Das Korallenriff lebt weiter, Océane Mirschel, D 2023. ©Océane Mirschel/Fantasia Dresden e. V.

    Das Korallenriff lebt weiter, Océane Mirschel, D 2023. ©Océane Mirschel/Fantasia Dresden e. V.

    Lorelei, Nadiia Babanina, Ukraine/D 2023. ©Nadiia Babanina/Fantasia Dresden e. V.

    Lorelei, Nadiia Babanina, Ukraine/D 2023. ©Nadiia Babanina/Fantasia Dresden e. V.

    Das Korallenriff lebt weiter, Oceane Mirschel, D 2023, Knetanimation, 3 Min.
    Eine Taucherin gibt nicht auf, für die Rettung der Korallenriffe einzutreten.

  • Zum Glück faul gewesen, Tashi Minou Kropp, D 2018, Knetanimation, 3 Min.
    Nicht immer gewinnen die Schnellsten, Fleißigsten … Der Film entstand während des 36. Internationalen Trickfilmworkshops „ANIMA 2018“ in Dresden.
  • Flower Power, Wenzel Schöne, D 2021, Zeichentrick, 2 Min.
    Ein besonderes Blumenkind lernt fliegen. Der Film entstand während des 39. Internationalen Trickfilmworkshops „ANIMA 2021“ in Dresden.
  • Lorelei, Nadiia Babanina, Ukraine/Deutschland 2023, Sandanimation, 1 Min.
    Eine Interpretation des Heine Klassikers mit Sand. Der Film entstand während des 41. Internationalen Trickfilmworkshops „ANIMA 2023“ in Dresden.
  • Mister Paper hat Geburtstag, Steven de Beul/Ben Tesseur, D/Belg./NL 2021, Legetrick, 5 Min.
    Koproduktion: Balance Film Dresden GmbH
    Mister Paper schneidet und klebt sich die Welt zusammen, die er sich wünscht. Für jede Situation findet er eine Lösung, indem er etwas Neues ausschneidet oder aufklebt. Sogar für seinen Geburtstag.
  • Miss Paper voll im Spiel, Klasse 3 der Melli-Beese-Grundschule Dresden, D 2023. ©Melli-Beese-Grundschule/Fantasia Dresden e. V.

    Miss Paper voll im Spiel, Klasse 3 der Melli-Beese-Grundschule Dresden, D 2023. ©Melli-Beese-Grundschule/Fantasia Dresden e. V.

    Miss Paper voll im Spiel, Klasse 3 der Melli-Beese-Grundschule Dresden, D 2023, Legetrick, 3 Min.
    Der Film entstand zum 35. Filmfest Dresden 2023 im Rahmen des Legetrick-Workshop „Miss Paper entdeckt die Welt“ mit den Animationsfilmerinnen Francie Liebschner und Mandy Müller, die Mister Paper für die Dresdner Filmproduktion Balance Film GmbH zum Leben erweckten.

Programmlaufzeit: ca. 60 Minuten, Altersempfehlung ab 6 Jahre
in Kooperation mit der Trickfilmschule Fantasia e.V. und Balance Film GmbH

 

11. und 18. Juni, 11 Uhr: Mitmach-Kino für Kinder

Planet Willi, Sören Wendt, D 2015. ©Kurzfilmverleih

Planet Willi, Sören Wendt, D 2015. ©Kurzfilmverleih

Kurzfilmprogramm mit unterhaltsamen Moderationen
ein Projekt der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW

Filmauswahl:

  • Bende Sira, Ismet Ergün, D/Türkei 2007, Kurzspielfilm, 11 Min.
    Dieser Film erzählt in einer universellen Sprache von der Magie des Kinos und seiner Bilder. Irgendwo auf einem Platz in Istanbul haben Kinder ein Spiel erfunden. Der Abzählreim entscheidet jedes Mal neu, wer von ihnen an diesem Tag ins Kino geht, denn das gesammelte Geld reicht leider nicht für alle.

    Virtuos Virtuell, Thomas Stellmach/Maja Oschmann, D 2013. ©Thomas Stellmach Animation

    Virtuos Virtuell, Thomas Stellmach/Maja Oschmann, D 2013. ©Thomas Stellmach Animation

  • Virtuos Virtuell, Thomas Stellmach/Maja Oschmann, D 2013, Animationsfilm, 7 Min.
    Mit abstrakten Tuschezeichnungen visualisiert der Film die Ouvertüre zu Louis Spohrs Oper „Der Alchymist“. Einer geheimen Choreographie folgend, wird eine Geschichte erzählt, die in der Musik selbst angelegt scheint.
  • Ein friedlicher Tag, Sieglinde Hamacher, DDR 1985, Animationsfilm, 4 Min.
    Ein Käfer flüchtet in wilder Jagd vor einem Vogel. Schließlich findet er Schutz in einem Spalt und wähnt sich in Sicherheit – aber zu früh gefreut! In bunten Filzmalfarben gezeichnet und rasant animiert.

    Mobile, Verena Fels, D 2010. ©Magnetfilm/Regina Welker/Franziska Specht/Filmakademie Baden-Württemberg

    Mobile, Verena Fels, D 2010. ©Magnetfilm/Regina Welker/Franziska Specht/Filmakademie Baden-Württemberg

  • Planet Willi, Sören Wendt, Buchvorlage: Birte Müller, D 2015, Animationsfilm, 10 Min.
    Willi ist ein ganz besonderes Kind, denn er kommt von einem anderen Planeten. Er hat sich aber schnell an das Leben auf der Erde gewöhnt. Willi liebt das Leben und das Leben liebt ihn zurück!
  • Mobile, Verena Fels, D 2010, Animationsfilm, 7 Min.
    Eine Kuh, die auf einer Seite eines Mobile hängt, sehnt sich nach Gesellschaft. Auf der anderen Seite befinden sich viele andere Tiere, die mit der Kuh jedoch nichts anfangen können. Kurzerhand nimmt sie ihr Schicksal selbst in die Hand. Mit seinen bunten Farben und einer rasanten Geschichte macht dieser Film einfach riesigen Spaß!

Programmlaufzeit: ca. 80 Minuten, Altersempfehlung ab 5 Jahre
in Kooperation mit der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW

 

25. Juni, 11 Uhr: Es war einmal …

Rotkäppchen, Dackel und der Wolf, Britt Dunse, D 2013.

Rotkäppchen, Dackel und der Wolf, Britt Dunse, D 2013. ©Britt Dunse

Märchenklassiker aus dem DEFA-Studio für Trickfilme Dresden und aktuelle Märchenadaptionen

  • Der Wolf und die sieben Geißlein, Otto Sacher, DDR 1990, Flachfigurentrickfilm, 10 Min.
    Trotz Warnung der Geißenmutter fallen die kleinen Geißlein auf die Tricks des Wolfes herein, öffnen ihm die Tür und werden bis auf eins gefressen. Die Mutter findet ihr letztes Kind, fasst sich ein Herz und rückt dem schlafenden Wolf auf den Leib. Sie befreit ihre Kinder aus seinem Wanst. Das Untier bekommt eine Ladung Steine in den Bauch genäht und stürzt beim Trinken in den Brunnen.

    Die Schneekönigin, Britt Dunse, D 2019. ©Britt Dunse

    Die Schneekönigin, Britt Dunse, D 2019. ©Britt Dunse

  • Rotkäppchen, Dackel und der Wolf, Britt Dunse, D 2013, Animations-/Kurzspielfilm, 17 Min., Gebärdensprache
    Der Film erzählt die Geschichte des Grimmschen Märchens Rotkäppchen auf eine neue Weise. In einer besonderen Sprache – der Gebärdensprache. Für Gehörlose und Hörende. Die gehörlose Familie Ziernagel, Rotkäppchen und ihr Bruder Dackel, ihre Mutter und die Waldoma leben in einer Welt, in der selbst die Häuser gebärden.
  • Die Schneekönigin, Britt Dunse, D 2019, Animations-/Kurzspielfilm, 12 Min., Gebärdensprache
    In der Geschichte geht es um Freundschaft aber auch um Gefahren. Manchmal ist es gut vorsichtig zu sein und manchmal sollte man sich etwas trauen. Aber wann ist es die richtige Zeit für Mut? Das kann uns unser Gefühl genauestens sagen!

Programmlaufzeit ca. 70 Minuten, Altersempfehlung ab 5 Jahren
in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Animationsfilm (DIAF)

 

28. Juni, 18 Uhr: Operettenfilmklassiker im Clubkino: Mazurka der Liebe

Mazurka der Liebe, Hans Müller, DDR 1957. ©DEFA-Stiftung/Herbert Kroiss

Mazurka der Liebe, Hans Müller, DDR 1957. ©DEFA-Stiftung/Herbert Kroiss

Regie: Hans Müller, DDR 1957, 87 min, Produktion: DEFA-Studio für Spielfilme, Vorlage: Carl Millöcker „Der Bettelstudent“, Operette

in Kooperation mit dem Förderforum der Staatsoperette Dresden e. V.

Die Verfilmung des Anfang des 18. Jahrhunderts in Krakau angesiedelten „Bettelstudenten“ von Millöcker beginnt mit der Begegnung Simons und des polnischen Freiheitskämpfers Jan – in der Kutsche der gräflichen Familie Kowalska. Simon zieht mit der Gitarre durchs Land, um sich sein Studium zu verdienen, Jan ist auf der Flucht vor sächsischen Besatzungs-Soldaten. Sie verlieben sich in die beiden Kowalska-Töchter Laura und Bronislawa und fahren mit ihnen zum Fest des Adligen Ollendorf, des von August dem Starken eingesetzten Gouverneurs. Als Ollendorf Laura zu nahe tritt, versetzt deren Mutter ihm einen Schlag mit dem Fächer. Simon und Jan werden aufgrund ihres höhnischen Lachens von Ollendorf eingesperrt. Aus Rache an Mutter Kowalska will er den armen Studenten Simon als Fürsten verkleiden und mit Laura verheiraten. Doch Jan und Simon überrumpeln Ollendorf und jagen ihn mithilfe politischer Häftlinge davon.