ANIMANIA: Lutz Dammbeck zum Geburtstag

Lebe!, Lutz Dammbeck, 1978, ©DIAF-Archiv
Lebe!, Lutz Dammbeck, 1978, ©DIAF-Archiv

Diese Veranstaltung muss krankheitsbedingt leider ausfallen. Wir bitten um Verzeihung und hoffen, dass wir das Programm an einem anderen Termin nachholen können.

In den frühen 1970er Jahren entdeckte der Maler und Grafiker Lutz Dammbeck den Animationsfilm als Experimentierfeld und Ausdrucks­mittel. Werk und Wirken des Medienkünstlers Lutz Dammbeck sind eng mit der Stadt Dresden verbunden. Im hiesigen DEFA-Studio für Trickfilme konnte er seine ersten Filme realisieren. Das Deutsche Institut für Animationsfilm würdigt Lutz Dammbeck am Vorabend des Welttages des audiovisuellen Erbes mit einem Kurzfilmprogramm.

Die Filme:
Der Mond, 1977
Lebe!, 1978
Metamorphosen I, 1979
Der Schneider von Ulm, 1980
Einmart, 1981
Hommage à la Sarraz, 1981
Die Flut, 1987

Datum/Zeit: Fr, 26.10.2018, 20 Uhr
Ort: Museumskino der Technischen Sammlungen Dresden, Junghansstraße 1–3, 01277 Dresden
Einlass: eine halbe Stunde vor Spielbeginn
Eintritt: 6 € / 5 € (ermäßigt)

Bild: Lebe!, Lutz Dammbeck, 1978, ©DIAF-Archiv