1920-1929

1920. Gründung der Ruttmann-Film GmbH

Walther Ruttmann, Inhaber der Firma, erhält ferner das erste Tricktisch-Patent in Deutschland.

1920. Gründung der Dux-Film Leipzig von Hans Fischerkoesen

Hans Fischer, der sich nach seiner Heimatstadt Bad Kösen Fischer-Koesen (Fischer-Kösen) bzw. Fischerkoesen (Fischerkösen) nennt, etabliert sich von de...

25. April 1920. Künstlerische Werbefilme von Julius Pinschewer

Der Verein der Plakatfreunde, Ortsgruppe Dresden, veranstaltet in den Dresdner Kammer-Lichtspielen eine Filmvorführung aus der Werkstatt von Julius Pi...

16. Dezember 1920. Filme des Instituts für Kulturforschung in der Berliner Urania

 

Ab 1921. Serie Münchner Filmbilderbogen des Zeichners Louis Seel

Die Zeichentrickfilme mit Realaufnahmen nach dem Rotoskopie-Verfahren entstehen für die Moewe-Film GmbH (im Emelka-Konzern), dann für seine eigene Fir...

Februar 1921. Animationsfilme der Werbedienst GmbH für Manoli-Zigaretten

 

6. April 1921. Patent von Svend Noldan und Hans Pander

„Verfahren zum Herstellen von Kino-Trick-Filmen“ (Deutsches Patentamt, Patentschrift Nr. 355784, Klasse 57a, Gruppe 37)

27. April 1921. Uraufführung von Lichtspiel Opus 1 von Walther Ruttmann

Der von seiner Ruttmann-Film GmbH, München produzierte erste abstrakte Animationsfilm hat im Berliner Marmorhaus Premiere. Der Film ist verschiedenfar...

Januar 1922. Ewald-Film GmbH in Berlin-Spandau gegründet

Die Firma des Major a. D. Hans Ewald bezweckt die „Herstellung von Unterhaltungs-, Werbe-, wissenschaftlichen und Lehrfilmen.“ (Film-Kurie...

1924. Das Kulturfilmbuch erscheint

Das Grundlagenwerk zum Kulturfilm, herausgegeben von Edgar Beyfuß und Alexander Kossowsky, enthält Kapitel über den Animationsfilm von Lotte Reiniger,...

3. Mai 1925. Filmmatinee „Der absolute Film“ der Novembergruppe

Diese erste Schau der französischen und deutschen Filmavantgarde findet zusammen mit der Ufa-Kulturabteilung im Ufa-Theater am Kurfürstendamm Berlin s...

19. Mai 1925. Viking Eggeling (*21.10.1880, Lund, Schweden) stirbt in Berlin

 

September 1925. Absoluter Werbefilm von Guido Seeber für die Kipho

Im Vorfeld der Kino- und Photo-Ausstellung in Berlin (Kipho, 25.9. bis 4.10.1925) bringt Julius Pinschewer den von Guido Seeber gestalteten Film (auch...

2. Mai 1926: Premiere des ersten deutschen Animationsfilms in Spielfilmlänge Die Abenteuer des Prinzen Achmed von Lotte Reiniger

Die 78 Minuten lange Produktion der Comenius-Film wird in der Berliner Volksbühne am Bülowplatz uraufgeführt. Deutsche Zensur: 15. Januar 1926.

1. September 1926: Die Werbekunst Epoche übernimmt das Auswertungsmonopol für Werbefilme in den Ufa-Kinos

Später bekannte Animationsfilmkünstler wie Hans Fischerkoesen, Wolfgang Kaskeline, Curt Schumann und Werner Kruse arbeiten nun für die Epoche.

1927. Publikation: Der gezeichnete Film

Es sei, laut Untertitel, „ein Handbuch für Filmzeichner und solche, die es werden wollen.“

1927. Buch von Guido Seeber: Der Trickfilm in seinen grundsätzlichen Möglichkeiten

Seebers Grundlagenwerk beruht auf einem weiten Verständnis von Trickfilm. Es enthält auch ein Kapitel über den klassischen Animationsfilm, insbesonder...

27. Februar 1927. Trickfilm-Patent von Werner Zorn und Hans Tiller

„Verfahren zum Herstellen von Kino-Kombinationsbildern“ (Patentschrift Nr. 532522, Klasse 57a, Gruppe 53), im Internet:  http://...

14. Juli 1927. Die Matador-Verleih führt den ersten Disney-Film in Deutschland auf

Es handelt sich um den 10-Minüter Oswald und die Straßenbahn (OT: Trolley Troubles), den die Universal Pictures Corp. New York 1927 produziert hat. De...

15. September 1928. Premiere von Dr. Dolittle und seine Tiere

Die Uraufführung des dreiteiligen Silhouettentrickfilms von Lotte Reiniger findet in der Berliner Alhambra statt.
<<   1  |  2   >>